Behindertenbetreuung zu Hause braucht Kompetenz und Liebe

Behinderung ist KEINE Frage des Alters

Behinderte Menschen haben ein erhöhtes Pflegebedürfnis und brauchen dauerhaft einen kompetenten Alltagsbegleiter und 24 Stunden Pfleger. Idealerweise wird diese Tätigkeit der Behindertenbetreuung zu Hause von einem Familienmitglied übernommen, sodass die Lebensqualität und Sicherheit im eigenen Zuhause gewährleistet werden kann. Abhängig vom Schweregrad der Behinderung und der vorliegenden Lebensumstände, ist im Regelfall noch eine weitere Person zur Behindertenbetreuung notwendig, um den pflegenden Angehörigen  zu entlasten.

Die intensive Pflege von Menschen mit Behinderung

Wenn eine geistige, körperliche oder mehrfache Behinderung vorliegt, braucht die betroffene Person eine teilweise oder ganztägige Behindertenbetreuung. Leicht behinderte Menschen benötigen teils  nur in einigen Lebenssituationen Hilfe und können viele Tätigkeiten auch selbst  verrichten. Schwer behinderte Menschen benötigen oft von Geburt an und ihr ganzes Leben lang durch Ihre enorm eingeschränkte  Alltagskompetenz   eine ganztägige Betreuung um Alltägliche Tätigkeiten wie Hauswirtschaftliches und Grundpflege der Person verrichten zu können,bis hin zur Essens Eingabe und Flüssigkeitszufuhr, liegt eine solche  Schwerstbehinderung vor  ist der betroffene Personenkreis in der Regel nicht alleine lebensfähig.

Für das Wohlergehen eines behinderten Menschen sind die gewohnte Umgebung und liebevolle Familienmitglieder ein wichtiger Bezugspunkt. Allerdings,-  erfordert die Behindertenbetreuung zu Hause auch sehr viel Zeit sowie auch körperliche und psychische Belastung für die Pflegekraft.

Diesen auf Dauer meist großen körperlichen und finanziellen Aufwand seitens der Pflegekräfte. Diesen umfassenden Anforderungen ist nicht jedermann gewachsen. Die meisten Familien sind mit der Pflegesituation ohne fremde Hilfeleistungen überfordert. Die tagtäglichen Verpflichtungen erfordern einen dauerhaften und uneingeschränkten Pflegeeinsatz. Bei schweren Behinderungen besteht die Notwendigkeit, immer vor Ort präsent zu sein. Wenn berufliche Verpflichtungen vorhanden sind, dann kann dieser Punkt nicht gewährleistet werden. Außerdem erfordert der Umgang mit behinderten Menschen viel Geduld und vielschichtige Kompetenzen. In diesem Fall ist eine 24 Stunden Pflegekraft die ideale Lösung, welche die betroffene Person daheim liebevoll und kompetent umsorgt. Vor allem ältere Menschen mit einer Behinderung möchten so lange wie möglich in den eigenen und gewohnten vier Wänden verbleiben.

Mit einer zusätzlichen Betreuungskraft werden die pflegenden Angehörigen deutlich entlastet und können weiterhin ihren beruflichen und privaten Verpflichtungen nachgehen.

Die Aufgaben der Behindertenbetreuung zu Hause

Leicht behinderte Menschen müssen nur zu gewissen Zeitpunkten beaufsichtigt werden und können viele Lebenssituationen eigenständig meistern. Bei einer Schwerstbehinderung muss die Betreuungskraft immerfort der betroffenen Person zur Seite stehen. Selbst bei den kleinsten Sachen sind die Behinderten zu betreuen und zu beaufsichtigen. Diese Pflegetätigkeit beinhaltet das Füttern, das Waschen des Körpers und das An- und Auskleiden.

Darüber hinaus können schwer behinderte Menschen das Haus nicht alleine verlassen und müssen stets begleitet werden, zum Beispiel zu einem Arztbesuch. Die Behindertenbetreuung zu Hause ist eine Tätigkeit mit einer extrem hohen Verantwortung und einem hohen Anspruch an die sozialen Kompetenzen des Pflegepersonals. Damit der Behinderte nicht in ein Pflegeheim muss, bietet sich die individuelle Betreuung im eigenen Zuhause an. Allerdings braucht der Pfleger bei schweren Behinderungen zusätzliche Hilfe und auch eine fachgerechte Unterweisung. Professionelle Pflegekräfte können diese Tätigkeiten kompetent und selbst in einem 24 Stunden Turnus erledigen.

Pflege eines behinderten Angehörigen im eigenen Zuhause

Wenn ein behindertes Familienmitglied zu Hause von einem Angehörigen gepflegt wird, dann ist die Betreuung viel liebevoller und besser auf die individuellen Bedürfnissen abgestimmt. Allerdings ist mit der Pflegebedürftigkeit von Behinderten ein hartes Schicksal verbunden, welches viele Opfer fordert. Deshalb kann die Pflege von Schwerstbehinderten fast nie von einer Person alleine durchgeführt werden. In diesem Fall stellen ambulante Pflegedienste und selbstständige Pflegekräfte eine große Hilfe bei der Pflege und Betreuung dar. Eine liebevolle Pflegekraft ist eine bezahlbare Alternative zum Alten- und Pflegeheim, welche selbst eine 24 Stunden Pflege im eigenen Heim zu leisten vermag. Auf diese Weise bekommt das behinderte Familienmitglied die notwendige Betreuung, wenn diese nicht selbst in Eigenregie übernommen werden kann. Da daraus eine zusätzliche finanzielle Belastung entsteht, gibt es steuerliche Entlastungen und Zuschüsse vom Finanzamt die für jede Pflegeperson am besten bei Ihrer zuständigen Pflegekasse zu erfragen sind