Häufige Fragen – FAQ

Für wen eignet sich die 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause?

Bei folgendem Hilfebedarf wird die Variante der 24-Stunden-Betreuung am häufigsten angenommen:

  • Grundpflege: z. B. Waschen, Baden und Duschen und Körperhygiene
  • Hilfe bei der Zerkleinerung und Aufnahme von Nahrung
  • Mobilisierung: Aufstehen, An- und Ausziehen, Spaziergänge sowie die individuelle Erfüllung von Bedürfnissen und Wünschen zur Aufrechterhaltung sozialer Kontakte.
  • Einsamkeit
  • Haustiermitversorgung
  • Hilfe beim Gehen und Laufen z. B. mit Rollator, Gehstock oder Rollstuhl
  • Hauswirtschaftliche Leistungen: wie Kochen, Waschen, Einkaufen sowie Putzen
  • Bei beginnender bis fortgeschrittener Demenz mit z. B. gestörtem Tag- u. Nachtrhythmus
  • Weglauftendenz
  • Psychisch bedingte Persönlichkeitsveränderung
  • Bei gelegentlichem oder nächtlichem Betreuungsbedarf, z. B. beim Toilettengang
  • Bei Katheter, Magensonde und Stomaversorgung

Ist die Beschäftigung von Pflegekräften aus dem EU-Ausland legal?

Ja. Die von uns vermittelten 24 Stundenpflegekräfte stammen aus dem EU-Ausland und werden im Rahmen der Dienstleistungsfreiheit der EU nach Deutschland entsendet. Die Kräfte sind bei den jeweiligen Partnerunternehmen in Osteuropa z. B. Ungarn, Slowakei, Polen, Bulgarien angestellt und dort kranken- u. sozialversichert und werden mit den notwendigen Papieren sowie A1 Bescheinigung und gültiger EU Krankenversicherung entsendet. Die Betreuungskräfte sind bei verschiedenen osteuropäischen Unternehmen angestellt und werden nach dem von Ihnen eingereichten Fragebogen zum Hilfebedarf nach deren Auftrag zu Ihnen entsendet. Der Arbeitgeber der Betreuungskraft ist immer der jeweilige Kooperationspartner.

Was bedeutet das A1 Formular?

Bei der Entsendung von Personal wird mit der A1 Bescheinigung vom jeweiligen Entsende-Staat bestätigt, dass die Betreuungskräfte legal im Rahmen des Entsendegesetzes nach Deutschland entsendet werden und vom Arbeitgeber im Heimatland (Entsende-Staat ) regelmäßig die Sozialversicherungsbeiträge abgeführt werden

Was ist, wenn die Chemie zwischen Betreuungskraft und dem Patienten nicht stimmt oder ich mit der Leistung der Kraft unzufrieden bin?

Wenn Sie unzufrieden mit der Kraft sind oder es nach einer Eingewöhnungszeit einfach zwischenmenschlich nicht passt, sind wir jederzeit Ihr Ansprechpartner und organisieren für Sie einen schnellen Austausch.

Wie lange dauert es, bis eine Kraft bei uns eintreffen kann?

In der Regel dauert es zwischen 3 und 7 Werktagen. In Notfällen kann es auch schneller gehen.

Wie muss die Betreuungskraft untergebracht werden?

Es muss unentgeltlich ein möbliertes Zimmer mit Zugang zum Bad (Mitbenutzung) zur Verfügung stehen. Eine wohnliche Einrichtung des Zimmers wirkt sich sicherlich positiv auf die Betreuungskraft aus.

Wie reisen die Pflegekräfte an?

  • Wir stimmen mit Ihnen den Anreisetag im Vorfeld ab.
  • Die Kräfte reisen dann entweder mit einem Kleinbus direkt bei Ihnen vor Ort an oder können am nächsten größeren Bahnhof/Busbahnhof in Empfang genommen werden. Anreisen sind abhängig von verfügbaren Verbindungen.

Können wir bei der Auswahl der Pflegekräfte mitwirken?

Selbstverständlich wirken Sie bei der Auswahl der Pflegekräfte mit. Nach einer gründlichen Vorauswahl gemäß Ihrem Bedarfsfragebogen (individuellen Hilfebedarfs) treffen wir für Sie eine Vorauswahl geeigneter Pflegekräfte. Erst dann stellen wir Ihnen die für Ihren Einsatz geeignete Pflegekraft per Profil (Lebenslauf) vor. Sollte Ihnen der Personalvorschlag nicht gefallen, suchen wir sehr gerne nach einer weiteren passenden Kraft für Sie.

Wie oft findet ein Wechsel der Pflegekraft statt?

In der Regel bleibt eine Betreuungskraft 2-3 Monate. Nach dieser Zeit findet ein Wechsel statt. Die weitere Versorgung ist hiermit gewährleistet.

Kommen immer die gleichen Pflegekräfte?

Das Ziel ist es 2-3 Betreuungskräfte im Wechsel für Sie zu gewinnen

Wie sind die Sprachkenntnisse der Pflegekräfte?

Unsere Pflegekräfte sprechen alle mindestens gut gebrochenes Deutsch bis hin zu sehr guten Deutsch. Sie können auf Ihrem Fragebogen auswählen, wie gut die Kraft Deutsch sprechen sollte. Auch haben Sie die Möglichkeit mit der jeweiligen Kraft vorab zu telefonieren, um sich ein erstes Bild machen zu können.

Ist die Zusammenarbeit mit einem ambulanten Pflegedienst sinnvoll?

Die Zusammenarbeit mit einem ambulanten Pflegedienst ist durchaus sinnvoll und ratsam zur Versorgung medizinischer Leistungen (Behandlungspflege). Behandlungspflege darf aus rechtlichen Gründen ausschließlich von ambulanten Pflegediensten erbracht werden.

Können auch mehr Personen im Haushalt versorgt werden?

Selbstverständlich ist das möglich. Dazu ist es wichtig zu wissen, welcher Hilfebedarf bei der zusätzlichen zu betreuenden Person besteht. Ob es sich hierbei ausschließlich um die hauswirtschaftliche Mitversorgung oder darüber hinaus auch um grundpflegerische Tätigkeiten handelt. Fragen Sie uns hierzu sehr gerne nach unserem Partnervorteil.

Wie erfolgt die Rechnungsstellung?

Sie erhalten jeweils zum Monatsende eine Rechnung direkt vom Personaldienstleister (Entsender Ihrer Betreuungskraft) zugeschickt, welche Sie direkt an diesen überweisen.

¢ Wie sind die Kündigungsfristen?

  • Vertragskündigung ist täglich möglich mit 14-tägiger Kündigungsfrist.
  • Im Sterbefall je nach Vertragspartner läuft der Vertrag zwischen 5-7 Tagen automatisch aus.
  • Bei Abwesenheit des Patienten länger als 14 Tage (z. B. Krankenhaus oder Reha-Aufenthalt) ist ein Pausieren des Vertrages jederzeit möglich.

Fallen zusätzliche Reisekosten für An- und Abreise der Betreuungskraft an?

Nein, in der Regel fallen keine weiteren Reisekosten an. Wir arbeiten ausschließlich mit Monatsgesamtpreisen / Tagessätzen. Nur bei befristeten Einsatzterminen von unter 2 Monaten z. B. bei Krankenhausnachsorge können anteilig Reiskosten anfallen.

Wie sind die Arbeits- und Freizeiten der 24 StundenPflegekräfte geregelt?

Beides ist in der häuslichen 24-Stunden Betreuung flexibel und individuell dem Einsatz anzupassen. Diese mögliche Flexibilität macht eine umfassende 24 Stunden Betreuung erst nachhaltig.

Leisten 24 Stunden Kräfte auch Nachteinsätze?

Ja, in der Regel beinhaltet eine 24 Stunden Betreuung auch eine nächtliche Rufbereitschaft wie z. B. für Toilettengänge oder wenn Lagerung des Pflegebedürftigen nötig ist usw.. Sprechen Sie uns gerne darauf an.

Werden die Kosten für eine 24 Stunden Pflegekraft von der Pflegekasse übernommen?

Nein, ausländische Pflege und Personaldienste haben bisher keine Verträge mit deutschen Pflege oder Krankenkassen. Vermittelte 24 Stunden Pflege und Altenbetreuung wird aus Sicht der Pflegkasse genauso bewertet als würden Sie die Pflege selbst erbringen. Fragen Sie uns sehr gerne danach.

Fragen oder eine Beratung erwünscht?
0800 Pflegeberatung